Mit Energie-Sparmassnahmen in die Zukunft

21.06.2021

Mit Energie-Sparmassnahmen in die Zukunft

  • Sie arbeiten mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zusammen und erhalten jährlich ein Zertifikat, das ihre Zusammenarbeit zur aktiven Reduzierung der CO2-Emissionen und zur Optimierung der Energieeffizienz bestätigt. Was sind die Beweggründe, dass die GEMÜ Schweiz an diesem Programm teilnimmt?

Zum einen sind es die gesetzlichen Vorgaben durch den Kanton Luzern und zum anderen ist nachhaltiges Wirtschaften seit jeher in unseren Unternehmenszielen verankert. Deshalb haben wir zusammen mit der EnAW einen 10 Jahresplan ausgearbeitet, um die Energieeffizienz zu steigern. Es gilt an dieser Stelle zu erwähnen, dass der Standort in Emmen bereits unter dem Aspekt «Nachhaltigkeit» erbaut wurde, da der GEMÜ Gruppe der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen überaus wichtig ist.

  • Welche Ziele wurden mit der EnAW definiert?

Die EnAW gibt grundsätzlich zwei Kennzahlen vor – Energieeinsparung und CO2 -Reduktion. Trotz unserer bereits energieeffizienten Bauweise werden wir bis 2028 rund 1'300’000kWh an Strom einsparen. Hinsichtlich CO2-Reduktion bestehen keine konkreten Vorgaben, da wir keinen direkten CO2-Ausstoss generieren. Unser Ziel ist es jedoch, dass wir in naher Zukunft CO2 neutral werden.

  • Welche Massnahmen konnten schon erfolgreich umgesetzt werden, um dieses Ziel zu erreichen? 

In den meisten Räumlichkeiten am Standort Emmen haben wir bereits auf LED-Leuchtmittel umgestellt, da diese im Vergleich zur bestehenden Beleuchtung deutlich weniger Energie benötigen. Des Weiteren wurden diverse Wasserpumpen durch neuere, effizientere ersetzt. Insbesondere wurden hydraulische Spritzgussmaschinen durch vollelektrische ausgetauscht, wodurch sich deren Energieverbrauch bei gleichbleibender Produktionsleistung um 40% reduziert. In Zahlen ausgesprochen, haben wir seit 2019 bereits 130’000kWh Energie eingespart. Wir freuen uns sehr, dass wir die mit der EnAW vereinbarten Ziele bereits in den ersten Jahren übertreffen konnten.

  • Sie haben die empfohlenen Energiesparmassnahmen schneller  umgesetzt als vorgesehen. Warum? 

Weil wir gezielt die Massnahmen priorisieren, die den höchsten Gesamtnutzen haben. Mit der Umsetzung der Leuchtmittelmassnahme reduzieren wir den Energieaufwand unseres Gebäudes und erreichen somit unsere gesteckten Einsparungsziele. Gleichzeitig haben wir die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter durch die besseren Lichtverhältnisse verbessert.  Dass wir mit unseren Aktivitäten nicht nur Energie einsparen, sondern auch den Arbeitsplatz  für unsere Mitarbeiter optimal gestalten, freut uns umso mehr.

  • Woran arbeiten Sie aktuell? 

Im Moment stehen wir kurz davor, die  angesprochenen LED-Umrüstung abzuschliessen. Zudem arbeiten wir an der Inbetriebnahme einer Solaranlage mit einer Leistung von 690 kWp, die wir aus heutiger Sicht bis Ende Juni 2021 fertigstellen werden.

  • Welche Ziele hat sich das Unternehmen für die Zukunft zum Thema Nachhaltigkeit gesetzt?

Für die GEMÜ Gruppe sind ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit wichtige Grundsätze für ein erfolgreiches Unternehmen. GEMÜ Schweiz wird auch zukünftig weitere Maßnahmen aktiv umsetzen und so einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie der GEMÜ Gruppe leisten. Ein Beispiel dafür sind unsere Aktivitäten im Bereich der E-Mobilität. Seit dem letzten Jahr haben wir eine E-Ladestation für Fahrzeuge eingerichtet, die für Besucher und Mitarbeiter gratis zur Verfügung steht. Weiters installieren wir in Kürze eine Ladestation für E-Fahrräder. Zudem ist auch eine stückweise Umstellung der Fahrzeugflotte angedacht.